08. November 2017

Die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion

Kinderwünsche werden erfüllt – Aktion ist anonym
Sie sind zu viert und ihre Idee überzeugt. In wenigen Tagen machen wieder gelbe Sterne in ganz Neuhausen auf die Wunschbaum-Aktion aufmerksam. Zum dritten Mal möchten Petra Heckl, Julitta Törpe, Christine Tabbert und Dorothea Bayer Kindern aus Neuhausen unkompliziert und unkonventionell zu Weihnachten Wünsche erfüllen. Die vier Volunteers arbeiten eng mit Wanda Fischer vom Bürgerbüro im Rathaus zusammen, sie anonymisiert alle Daten und ist zum Schweigen verpflichtet. So erfahren weder die vier Volunteers, wer ein Geschenk erhält oder wer etwas verschenkt, noch die Schenkenden, wem sie etwas schenken. Alle vier Volunteers betonten: „Die Aktion ist absolut anonym.“

Das Sternepflücken beginnt am 4.12.
„Dann werden hoffentlich viele Sterne am Weihnachtsbaum hängen“, wünscht sich Julitta Törpe. Auf diesen Wunsch-Sternen am Weihnachtsbaum steht kein Name, sondern lediglich eine Nummer und außerdem der Wunsch und das Alter des Kindes und ob das Geschenk für einen Jungen oder ein Mädchen gedacht ist. Zuvor haben Eltern oder Jugendliche selbst einen anderen Wunsch-Stern ausgefüllt, „darauf muss natürlich aus organisatorischen Gründen ein Name stehen“, sagte Christine Tabbert. Aus den Angaben von diesem Stern gestaltet Wanda Fischer dann den Stern, der später am Weihnachtsbaum hängt. Der Wert des Geschenkes sollte die 25 Euro Marke nicht überschreiten. In den vergangenen Jahren wurden viele praktische Dinge gewünscht. Zum Beispiel ein Füller, Bettwäsche mit einem bestimmten Motiv oder eine Winterjacke, denkbar ist aber auch für Ältere ein Geschenk-Gutschein.

Bis 30.11. können die Sterne im Rathaus abgegeben werden
„Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder möglichst vielen Kindern eine Freude machen können“, betonte Petra Heckl. Die Aktion soll ausstrahlen in die ganze Kommune. An verschiedenen Orten liegen demnächst die Wunsch-Sterne zum Mitnehmen aus: In den Kindertagestätten, in den Schulen, im Bürgertreff und im Rathaus. Und auch von der Homepage des Bürgertreffs kann der Wunsch-Stern heruntergeladen werden. Die Aktion ist bis ins kleinste Detail durchdacht, die Teilnahme unkompliziert. Bis 30.11. können die ausgefüllten Wunsch-Sterne im Rathaus bei Frau Fischer (Zimmer 003) abgegeben werden. Idealerweise übernehmen diesen Part die Eltern. Aber auch Jugendliche selbst können für sich einen Wunsch-Stern ausfüllen und abgeben.

Abholung der Geschenke am 19., 21. und 22.12.
Spender können dann die Sterne mit den Wünschen vom Weihnachts-Wunschbaum im Rathaus pflücken. Sie sollten die Geschenke dann weihnachtlich verpackt und versehen mit dem Stern wieder im Rathaus abgeben. Wer übrigens einen Stern pflückt und dann aus irgendeinem Grund den Wunsch doch nicht erfüllen kann, kann sich an Frau Fischer wenden, sie organisiert dann einen Ersatz. Im Rathaus können die Eltern die Geschenke für ihre Kinder am 19., 21. und 22.12. (Freitag bis 12 Uhr) abholen. Der große Wunsch der vier Volunteers ist es, dass die Kinder oder Eltern sich trauen, teilzunehmen. Die Aktion richtet sich besonders an Familien mit geringem Einkommen oder an Familien, bei denen das Geld knapp ist. Die Wunschbaum-Aktion ist in den vergangenen beiden Jahren sehr gut angekommen. „Es dürfen aber gerne noch mehr Wünsche werden“, so Dorothee Bayer.

Sterne zum Herunterladen finden Sie hier.